WERKSTÄTTEN FÜR WAHRNEHMUNG

Über Kontakt vergangene Workshops Netzwerk

BENEDIKT STEINER. DICHTUNG IN SPRACHE, BILD UND RAUM


<p>SCHREIBWORKSHOP:
schreibend die Stadt entdecken</p>

SCHREIBWORKSHOP: schreibend die Stadt entdecken

Beim notierenden Wahrnehmen werden zuvor bewusst abgesteckte Stadträume erkundet. Anhand der Liste, des Notierens und Festhaltens von Be-merkungen wird die Stadt mit ihren sich überlagernden Strukturen und Systemen erst ganz sichtbar gemacht; ein frischer Blick auf die Stadt wird angeregt. Ob Gedicht, Erzählung oder Notizen und Listen; die TeilnehmerInnen sind während des Workshops als StadtforscherInnen unterwegs und begeben sich beschreibend auf eine neue, nicht alltägliche Ebene der Wahrnehmung. Dabei entstehen kleine Notizbücher, in denen ein Stück erlebte Welt in Sprache verdichtet festgehalten wird.

DAUER: mindestens vier Stunden

ALTER: ab 10 Jahren

MATERIAL: Notizmaterial und zusätzlich von mir bereitgestellte Notizhefte

KOMPETENZVERMITTLUNG: Formulierung eines eigenen Ausdrucks in Sprache, aufmerksames Erleben der Umgebung, Erkennen von Eigenheiten und Strukturen des Stadtraums

Einführung der Begriffe ‚Flaneur‘ und ‚dériver‘. Arbeit mit Georges Perec’s experimentell angelegtem Buch ‚Träume von Räumen‘