WERKSTÄTTEN FÜR WAHRNEHMUNG

Über vergangene Workshops Netzwerk Kontakt / Impressum / Datenschutz

Website BENEDIKT STEINER. DICHTUNG IN SPRACHE, BILD UND RAUM


 

Über

mit den ‚Werkstätten für Wahrnehmung‘ entsteht ein wachsendes Kursangebot für unterschiedliche Formen der gestalterischen Umsetzung von Wahrnehmung. zentraler Ansatz ist dabei, über ein Medium, wie beispielsweise eine Zeichnung, Zugänge zum eigenen Ausdruck der TeilnehmerInnen zu schaffen und dessen Vielseitigkeit zu schulen. es geht in den Workshops neben dem Erlernen einer künstlerischen Methode in erster Linie darum, Hemmschwellen abzubauen, die einen daran hindern, gestalterisch tätig zu werden. im Vordergrund steht ein spielerischer, experimenteller Zugang; eine Mischung aus der Vermittlung von handwerklichen Fähigkeiten, theoretischem Wissen und experimenteller Spielfreude. dadurch sollen eine komplexe Wahrnehmung, deren Übersetzung in eine Form und schlussendlich neue, ungewohnte Zugänge zu den eigenen schöpferischen Potentialen angeregt werden.


Benedikt Steiner, geb. 1990 in Basel. Bachelor of Arts in experimenteller Gestaltung in Luzern, danach Praktika bei Designwerkstätten und Theater in Wien. 2016 Veröffentlichung des Gedichtbands ‚Ein Leben an sich‘ im Eigenverlag und Erlernen des Buchbindehandwerks. 2016 - 2018 Studium der Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst Wien. 2019 Gründung der ‚Werkstätten für Wahrnehmung‘. Benedikt Steiner beschäftigt sich in seiner künstlerischen Arbeit mit Fotografie, Text und Objekt und mit kollektiven Schaffensprozessen. Er lebt und arbeitet als Künstler, Autor & Performer und Workshopleiter in Wien.


Fotocredits: Patrick Tafner


NÄCHSTE WORKSHOPTERMINE:


Zeichenworkshop: Lexikon der wunderhaften Tiere

vom 6. bis am 10. Juli 2020, jeweils von 14 bis 17 Uhr:

Papakanfisch und Elemausagei – inspiriert von unterschiedlichen Tieren erfindest du neue Fabelwesen und gibst ihnen fantastische Namen. Aus deinen Zeichnungen und Collagen gestaltest du dein eigenes "Lexikon der wunderhaften Tiere", das du für weitere Erfindungen mit nach Hause nehmen kannst.

Anmeldungen ab 27.6 unter: WienXtra kinderaktiv

Zeichenkurs: Zeichnen als Prozess

vom 14. bis am 16. August 2020 im Rahmen des Kreativsommers Mannesdorf:

Im Zeichnen bringen wir unsere Eindrücke in eine Form und beschäftigen uns schöpferisch mit den wahrgenommenen Inhalten. Um zu zeichnen braucht es nicht Können oder Talent, sondern Stift und Papier! Und eine Portion Mut zur eigenen Linie. Diese zeichnerische Handschrift kann mithilfe von Übungen und Spielen angeregt und herausgearbeitet werden. “Ich kann nicht zeichnen” zählt nicht mehr – Stift in die Hand, los geht’s! Wir tasten uns an die eigene Linie heran. Wir lassen den Stift frei laufen, zeichnen blind, mit der anderen Hand oder zu Musik, mit und ohne gegenständliche Vorlagen. Zwischendurch wagen wir uns an erste größere Umsetzungen und nehmen uns Zeit, ein entdecktes Thema zu vertiefen. Bei Bedarf erweitern technische Inputs und Beispiele aus der Kunstgeschichte den zeichnerischen Blick.

Anmeldungen unter: Kreativsommer Mannersdorf